AdBlue

Nach den neuen, noch strengeren  Anforderungen der EU bezüglich der Abgasnormen von Fahrzeugen wird in Zukunft der Bedarf an Harnstoffzugabe zum normalen Kraftstoff weiter ansteigen. Die neuen, in den kommenden Jahren geltenden, Abgasnormen Euro6 und Euro7 definieren niedrigste Schadstoffausstöße, was gerade bei schweren Nutzfahrzeugen fast nicht mehr oder nur sehr schwer durch Modifikationen an den Motoren der Fahrzeuge zu erreichen ist. Im Hinblick auf die Notwendigkeit, AdBlue zutanken zu können, rüsten immer mehr Speditionen und Tankstellenbetreiber ihre Tanklager entsprechend zur Lagerung und Versorgung von Fahrzeugen mit AdBlue auf.

Um diese Tankstellen und Speditionen ständig mit Nachschub an AdBlue versorgen zu können, entwickelte Lindner & Fischer speziell geeichte Pump- und Messanlagen die den Anforderungen von AdBlue-Transporten gerecht werden.

Harnstoffe wie AdBlue sind sehr aggressiv, wodurch eine herkömmliche Bauweise der Abgabearmaturen mit Materialien wie beispielsweise Aluminium nicht möglich ist. Deshalb verwenden wir für alle Bauteile, angefangen beim Armaturenschrank, über die Rohrleitungen, bis hin zu den Kupplungen und zur Pumpe nur Komponenten aus  Edelstahl. Spezielle AdBlue-Schläuche kommen ebenso zum Einsatz wie die speziell entwickelte Abgabearmatur von Dezi-Data „Dezi-Cam“. Da AdBlue die Eigenschaft hat, bei spätestens -10°C zu gefrieren, musste eine besondere Lösung her, die verhindert, dass die Armaturen und Leitungen in der kalten Jahreszeit einfrieren. Hierzu wird der gesamte Armaturenkasten mit Hilfe einer Standheizung auf Temperatur gehalten. Diese Standheizung schaltet sich automatisch bei Außentemperaturen ab 3°C ein und bezieht den benötigten Kraftstoff aus dem Kraftstofftank des Fahrzeuges. Um auch das Gefrieren der Schläuche zu vermeiden, sind diese im beheizten Armaturenschrank untergebracht und werden in Leerrohren die quer unter dem Fahrgestell verlaufen verstaut. Die Öffnungen zum Verstauen der Schläuche gehen vom Armaturenkasten aus und werden so automatisch mitbeheizt.

Je nach Bedarf werden unsere AdBlue-Anlagen in Pritschenfahrzeugen zum Containertransport verbaut, oder in maßgeschneiderten Tankfahrzeugen aus unserem Haus. Wir bieten in unserem AdBlue-Programmsortiment nicht nur fest installierte Messanlagen an, sondern halten für Sie auch mobile AdBlue-Pumpanlagen zur Montage auf BDF-Container-Fahrgestellen bereit. Selbstverständlich können auch unsere AdBlue-Messanlagen wie unsere Schmierölmessanlagen in einer mobilen Ausführung für den Einsatz auf Pritschenfahrzeugen oder für den Lagereinsatz geordert werden.

Mehr dazu erfahren Sie gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch unter 07345 / 96 14 0, oder schreiben Sie uns einfach eine kurze Nachricht per mail an info[a]lindner-fischer.com oder direkt über unser Kontaktformular.

Lindner & Fischer… mit uns fahren Sie richtig!

Weiter nützliche und informative Ausführungen zu AdBlue finden Sie auf Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/AdBlue)