Unternehmen

Die Firma Lindner & Fischer Fahrzeugbau GmbH wurde 1988 gegründet. Die beiden damaligen Geschäftsführer und Gesellschafter waren bis zu diesem Zeitpunkt Mitarbeiter der Firma Stadler Tankfahrzeug Neu-Ulm. Die Firma Stadler hat zu Beginn des Jahres 1988 die Produktion eingestellt. Somit konnten alle für den Tank- und Fahrzeugbau erforderlichen Geräte übernommen werden.

In Langenau wurde das erforderliche Betriebsgelände gefunden, das zuerst angemietet und 1990 käuflich erworben wurde. Der Betriebsstart erfolgte mit 10 Mitarbeitern, allesamt aus der ehemaligen „Stadler“-Belegschaft. 1992 wurde der Neubau einer zusätzlichen Fertigungshalle geplant, die 1993 bezogen wurde. In dieser Halle wurden von 1993 bis Ende 1997 alle Behälter gefertigt.

Bereits im Jahr 1991 erfolgte ein Kooperationsvertrag zwischen der schweizer Firma KASAG Flückiger AG, Langnau und Lindner & Fischer. Dabei wurde festgelegt, dass L&F für den schweizer Markt den Tankwagen und Tanksattelauflieger fertigt. Der Vertrieb erfolgt grundsätzlich über KASAG. Seit 2008 firmiert unser schweizer Partner unter dem Namen KASAG Tankfahrzeuge AG. 1994 wurde dann die erste Niederlassung als eigenständige hundertprozentige Tochtergesellschaft der Lindner & Fischer Fahrzeugbau GmbH, Langenau  unter der Firmierung Lindner & Fischer Fahrzeugbau und Service GmbH in Seefeld (Nähe Berlin) gegründet.

Von 1994 bis 1998 war für den Betrieb ein Gebäude mit Werkstatt-Hallen beim Großtanklager in Seefeld angemietet. 1997 wurde ein Neubau geplant, mit dem Ende 1997 im neu erschlossenen Industriegebiet begonnen wurde. Einzug in den neuen Werkstattkomplex mit Verwaltungsgebäude wurde im Mai 1998 gehalten.  Ebenfalls 1994 wurde der Entschluss gefasst, im Norden eine Niederlassung zu eröffnen. So entstand die Firma Lindner & Fischer Nord, Fahrzeugbau GmbH die am 02.11.1996 nach einem Neubau im Industriegebiet in Fallingbostel eröffnet wurde und ebenfalls als eigenständige hundertprozentige Tochtergesellschaft der Lindner & Fischer Fahrzeugbau GmbH in Langenau betrieben wurde.

Im August 1996 wurde direkt neben der bestehenden Fertigungsstätte in Langenau eine weitere Fabrikationshalle mit Grundstück erworben. Dorthin erfolgte dann 1998 die Verlagerung des Tankbaus. 2001 ist zu den bisherigen geschäftsführenden Gesellschaftern als neuer geschäftsführender Gesellschafter Herr Jürgen Wilhelm in die GmbH eingetreten. Herr Wilhelm ist seit 1992 Mitarbeiter bei L&F und leitet seit 1996 die Konstruktion. Im Geschäftsjahr darauf ist dann Herr Siegfried Bührle zusätzlich als geschäftsführender Gesellschafter in die Lindner & Fischer Fahrzeugbau GmbH eingetreten.  Für Neuheiten und Innovationen auf dem Sektor Tankfahrzeuge für Mineralöltransport war die Firma Lindner & Fischer schon immer gut. So wurde das Konzeptfahrgestell „Tankaufbau ohne Hilfsrahmen“ in der Bundesrepublik Deutschland eingeführt und durchgesetzt.

1991 wurde der abgesetzte Tanksattelauflieger in Druckbehälter-Bauweise vorgestellt. Als erster Tankfahrzeug-Hersteller hat L&F 1993 den Zentralachs-Tankanhänger für Gefahrgut hergestellt. 1998 folgte der Zentralachs-Tankanhänger mit 20,7 to zulässigem Gesamtgewicht. Der Zentralachs-Tankanhänger gehört heute zu den meistverkauften Anhängern aus dem Haus L&F. In der Ausführung mit 20,7 t zulässigem Gesamtgewicht ist er der einzige Anhänger der mit 2 Achsen diese Tonnage erreicht. Heute können wir erfolgreich auf eine langjährige Marktführerschaft mit unseren Zentralachstankanhängern in der BRD zurückblicken und diese weiter ausbauen.

Erstmals 1998 zum 10-jährigen Jubiläum und zur Hausausstellung vorgestellt: Der Tanksattelauflieger mit geeichten, elektronischen Peilstäben. Die elektronischen Peilstäbe ersetzen die Messanlage. Das bringt einen Nutzlastgewinn von ca. 500 kg bei einem Tanksattelauflieger. Lindner & Fischer war der erste Hersteller, der einen Tanksattelauflieger mit geeichtem elektronischem Peilstab auf den Markt brachte.  Neben den Mineralöltransport-Fahrzeugen gibt es noch weitere drei Standbeine die in den letzten 20 Jahren aufgebaut wurden. Zum Größten dieser Standbeine zählt die Produktpalette Landtechnik. Dort werden hauptsächlich schwere Transportfahrzeuge für den Landwirt bzw. den Lohnunternehmer gefertigt. Ebenfalls für den landwirtschaftlichen Einsatz werden Gülle-Transportfahrzeuge mit festen oder austauschbaren Ladungsträgern hergestellt. Schmierölanlagen in mobiler und stationärer Ausfertigung, Schmierölgebindeabfüllanlagen und Silofahrzeuge für den Holzpellettransport runden das Lindner & Fischer – Produktportfolio als weitere Standbeine ab.  Alle Produkte der Lindner & Fischer Fahrzeugbau GmbH werden zudem für den außer-europäischen Export hergestellt. Die hauptsächlichen Exportländer sind Afrika, Naher und Ferner Osten, Asien und Süd Amerika.  1999 wurde ein eigener Eichprüfstand für Mineralöl-Gefahrgutfahrzeuge in Betrieb genommen, der seit Mai 1999 als Baden- Württembergische Eichabfertigungsstelle zugelassen ist.  Das Ziel der Marktführerposition bei Export-Tankfahrzeugen wurde in den letzten Jahren erreicht und wird weiter ausgebaut.  Im Jahr 2002 entwickelte unsere Landtechnikabteilung eine neue Fahrzeuggeneration für die Landwirtschaft mit den Konstruktionsschwerpunkten Nutzlastoptimierung, Korrosionsschutz und Wechselfahrzeugsysteme. Ebenfalls wurden Tankfahrzeuge für die Bauwirtschaft, Schmieröltransporttankwagen, Entsorgungsfahrzeuge im Mineralöl- u. Gefahrgutbereich und Trinkwasserversorgungsfahrzeuge für Katastropheneinsätze entwickelt und ins Produktprogramm aufgenommen. 

2006 wurden die Betriebsgebäude am Stammsitz in Langenau renoviert, der Verwaltungstrakt umgebaut und modernisiert. Investitionen in den schon immer modernen Maschinenpark wurden in den letzten Jahren ebenso intensiviert, wie die Fort- und Weiterbildung von Mitarbeitern. So steht z.B. im Stammwerk in Langenau die in Deutschland und der deutschen Tankfahrzeugbranche einzigartige vollautomatische Bodenbörtelmaschine. Diese erhöht die Qualität der gefertigten Tankböden, da diese wesentlich exakter, passgenauer und materialschonender hergestellt werden können.

Ebenso wurden im laufenden Geschäftsjahr 2006 die bis dato selbstständigen Gesellschaften Lindner & Fischer Fahrzeugbau und Service GmbH, Seefeld und die Lindner & Fischer Nord Fahrzeugbau GmbH in Bad Fallingbostel in die Lindner & Fischer Fahrzeugbau GmbH mit Sitz in Langenau integriert, sodass fortan die zwei hundertprozentigen Tochtergesellschaften als Niederlassungen der Lindner & Fischer Fahrzeugbau GmbH firmieren.  Die Firma Lindner & Fischer ist heute einer der größten Tankfahrzeughersteller in Deutschland. Marktposition und Stellung am nationalen und internationalen Fahrzeugbaumarkt konnten in den vergangenen 20 Jahren erfolgreich ausgebaut und gefestigt werden.